Wir lassen uns treiben: Wandern, Lagerfeuer, Caipi- und Grillabende und AFD Bashing

Das Ziel Algarve ist erreicht, der letzte Besuch (Hatti´s Eltern) ist weg und abgesehen von Hatti´s Geburtstag und dem „Fast-Desaster Außenborder“ steht so gar nichts auf dem Zettel.

Wochen vor Anker! Was macht man da so?
Man hat die Wahl zwischen Tagessegeltouren, Wandern, am Strand liegen und neue Freundschaften pflegen! Es ist also total langweilig! 🙂 Nee… ehrlich, wenn so der Alltag in der nächsten Zeit aussieht, kann man das gut aushalten. Ein tolles, erfülltes und selbstbestimmtes Leben!

Zusammen mit anderen Seglern gab es einen Caipi Abend auf der Hanapha, wir gingen an der Steilküste wandern, verlegten den Ankerplatz wieder nach Alvor und unternahmen viel mit Julia und Stefan, der Crew von der Røde Orm.

Um mal den eigenen Intellekt zu trainieren, treibt sich Hatti auch gern auf der AFD Facebookseite rum und versieht den einen oder anderen Beitrag mit Kommentaren. Konfrontiert mit schlimmster Orthographie, Hass und…man kann es nicht anders ausdrücken…DUMMHEIT, ist es manchmal schwer, die Ruhe zu bewahren und konstruktiv zu bleiben. Aber auch das trainiert!

Das Wetter hat sich innerhalb weniger Tage merklich verändert. Es gibt häufiger Südwinde und damit kühlte das Wetter ab. Man ist ja mittlerweile so verweichlicht, dass man bei 21 Grad anfängt zu frieren.:)

Mit anderen Worten: Uns geht es super! Viele Grüße aus der Algarve!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.