Startseite

Wir sind im Juni 2017 in Hamburg-Harburg mit unserem Schiff Bigfoot zur einer mehrjährigen Langfahrt gestartet.

Das erste Jahr war mit Pleiten, Pech und Pannen und schlechtem Wetter gekennzeichnet.

In Folge dessen besannen wir uns auf unser Ziel “Having a fuckin´ good time” und passten unsere Reise und vor allem Geschwindigkeit an.

Wir planen nur von Hafen zu Hafen, bleiben da wo es uns gefällt und sind immer auf der Suche nach neuen Freunden.  Die Langfahrt wurde zur Langsamfahrt und viele sind vor Anker schneller als wir – für uns kein Problem mehr!

Mit diesem Blog wollen wir Verwandte und Freunde auf dem laufenden halten und anderen die Möglichkeit geben, einen Blick auf das zu werfen, was außerhalb des Hamsterrades noch so geht – Ausgang offen!

neuester Beitrag

Frust im Paradies: Die Zeit eines 10 Kilometer Laufes korelliert umgekehrt reziprok zum Ölstand im Außenborder!

In der Algarve sind die Hafenpreise nicht ohne. Jetzt in der Nebensaison variieren sie zwischen 20,- und 30,- EUR /Nacht. In der Hauptsaison sind es sogar über 50,- EUR.
Das ist der Grund, warum wir seit Wochen fast dauerhaft vor Anker liegen. Strom wird über die Solarzellen produziert, Wasser reicht für 4 Wochen und alles, was man zum Leben braucht, ist an Bord. Zwar gibt es keine heiße Dusche, sondern nur lauwarmes Wasser aus einem in der Sonne erhitzten schwarzen Wasserkanister und zu dicht ankernde Nachbarn lassen einen in der Nacht schon häufiger mal die Abstände kontrollieren. Bei der Ersparnis nimmt man das aber gerne hin.

(mehr …)

Du möchtest immer aktuell mit uns träumen, lachen und Pleiten, Pech und Pannen miterleben?
Dann abonniere ganz einfach unseren Newsletter!