ABC: A wie Alvor, B wie Beautiful und C wie Corona (…und P wie Patenonkel??)

Als vor knapp vier Wochen das Wetter endlich wieder besser wurde, sollte es eigentlich nur ein kurzer Abstecher für ein paar Tage nach Alvor werden. Dort angekommen, wirkten die Ruhe und die Natur um uns herum jedoch wie Klebstoff und die Pläne wurden schnell über Bord geworfen. „Was kümmert uns unser Gelaber von gestern“ – wir blieben drei Wochen – quasi den Jahresurlaub des Hamsterrades. „ABC: A wie Alvor, B wie Beautiful und C wie Corona (…und P wie Patenonkel??)“ weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben.

Es sollten Drohnenaufnahmen vom schönen Alvor werden. Es kam anders! 🙂

Als sich bei ablaufendem Wasser die erste Sandbank aus dem Flusslauf schälte, machte Hatti sich auf, um Drohnenaufnahmen zu machen.
Die Drohne drehte fleißig ihre Kreise, als Hatti einen Ruf von der BigFoot hörte: „MAUSI!“

In der Tonlage war es zwar nicht das „Mausi“, was gewöhnlich zu Nahtoderfahrungen führt, aber es war trotzdem mit einer gewissen Schärfe unterlegt.

Hatti dachte sich spontan: „Was nu!? Ich stehe hier alleine auf einer winzigen Sandbank, keine Schranktür, kein Lichtschalter in der Nähe, kein Dreck unter den Schuhen… Ich kann doch nichts falsch gemacht haben!?“

Unbemerkt hatte unser Schlauchboot Littelfoot sich entschieden, nach drei Jahren in unserem Besitz nun eigene Wege zu gehen!

Zwischen Arbeiten am Haus und Arbeiten am Haus: Wieder der Aussenborder, beinahe Schiffbruch, es flutscht und we did it again

Long time no hear! Ende Januar hatten wir unseren letzten Blogeintrag geschrieben. Seitdem nix!

Nicht, dass nix passiert ist, aber wir hatten keine Zeit für nix. „Zwischen Arbeiten am Haus und Arbeiten am Haus: Wieder der Aussenborder, beinahe Schiffbruch, es flutscht und we did it again“ weiterlesen

Wir kamen, sahen und renovierten: von Zement, Baustaub, duftenden Rosen und mulmigen Gefühlen

Vier Wochen wollten wir unsere Zeit auf BigFoot unterbrechen, um in unserer Villa Kunterbunt Dinge einzuschlagen, neu aufzubauen und zu verschönern. Effektiv waren wir abzüglich An- und Abreise ca. drei Wochen produktiv. „Wir kamen, sahen und renovierten: von Zement, Baustaub, duftenden Rosen und mulmigen Gefühlen“ weiterlesen

Saudade (portugiesisch: Weltenschmerz): Die Krisen der Welt und wie wir auf unserer „Langsamfahrt“ in Portugal davon betroffen sind.

Nach der Krise ist vor der Krise! So will es einem scheinen. „Saudade (portugiesisch: Weltenschmerz): Die Krisen der Welt und wie wir auf unserer „Langsamfahrt“ in Portugal davon betroffen sind.“ weiterlesen

Portimao: Halloween und warum wir mit dem Trinken anfingen

Nach drei Wochen im Fluss Guadiana ging es sehr früh morgens Anker auf. Neuerdings fahren wir am Heck zwei aufgeschnittene 20 Liter Kanister voll mit Sand spazieren. Grund für den Ballast sind die Orkaangriffe in dieser Gegend. Der Sand bildet im Wasser eine langsam sinkende Wolke, ist wahrscheinlich unangenehm und vor allem soll er die Kommunikation der Tiere unter Wasser stören. „Portimao: Halloween und warum wir mit dem Trinken anfingen“ weiterlesen

Guadiana: Work-Life Balance, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist, eine verlorene Jugend und eine Trennung

Hatti ist mit seiner Hängematte endlich im Guadina! Nach dem Ausflug nach Cádiz war jetzt Entspannung angesagt.

Lustig: das erste was passierte war, dass die Hängematte zerriss, als Hatti sich hinein legte.
Steffi: „Kommentare hierzu sind ausdrücklich erwünscht!

Ein böses Omen? Mal sehen! „Guadiana: Work-Life Balance, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist, eine verlorene Jugend und eine Trennung“ weiterlesen

Ein Start mit Hindernissen: Insekten, Aussi, Kocher und andere Dinge die nerven, Cádiz und die Hängematte im Guadiana

Wie jedes Mal, wenn BigFoot in´s Wasser kommt, waren wir auch dieses Mal aufgeregt. Haben wir an alles gedacht, sind alle Rumpfdurchlässe dicht? „Ein Start mit Hindernissen: Insekten, Aussi, Kocher und andere Dinge die nerven, Cádiz und die Hängematte im Guadiana“ weiterlesen

Die Villa Kunterbunt: Gefühlschaos, die „EinEimerKlärgrube“, Feuer, Behörden und Handwerker

Da sind wir nun! Und jetzt?

Ja, sowas fragt man sich nach der ersten Nacht im neuen Eigenheim in der “Fremde”. „Die Villa Kunterbunt: Gefühlschaos, die „EinEimerKlärgrube“, Feuer, Behörden und Handwerker“ weiterlesen