Ein normaler Waschtag – nur ganz anders!

Wie bekommt man den Muff aus dem Schiff? Was bedeutet ein Waschtag, wenn man vor Anker liegt?

Die erste Frage ist schnell beantwortet: Gar nicht! Die Tage sind zu kurz und zu feucht, als dass man die Feuchtigkeit komplett aus dem Schiff bekommt. Zwar sind wir Weltmeister im Lüften und gleich nach dem Aufstehen schmücken wir BigFoot mit unserer Bettwäsche, aber bei 18 Grad, salziger Luft und immer mal wieder kurzen Schauern will das nicht so richtig was werden.
Den dollsten Mief bekommt man aber doch mit gelegentlichem Wäsche waschen aus dem Schiff verbannt. Eine Wäsche vor Anker sieht aber ein wenig anders aus als zu Hause, wo die Waschmaschine nicht fern ist. Alle drei Wochen machen wir uns auf den Weg, um Wäsche zu waschen (zwischendurch werden immer mal wieder Kleinteile bei unseren kalten Duschen auf dem Schiff mit gewaschen).

Ein Gedanke zu „Ein normaler Waschtag – nur ganz anders!“

  1. Moin, schön, dass ihr euren Alltag mit all den Widrigkeiten gewuppt bekommt.

    Und noch schöner, dass ihr gesund und wohlauf seid 😉

    Bleibt munter und kommt weiterhin gesund und munter durch den Winter.

    LG Berti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.