Wohnwagenexil 3. und 4. Woche: Stimmungswechsel, Standortwechsel, neue Bekanntschaft und Pillermannsausackgesicht

Es ist nun leider gewiss, dass wir bis zur Abfahrt in die Algarve wohl doch noch eine ganze Zeit warten müssen. Bei 3 Familien auf einem Grundstück kann die Privatsphäre Gefahr laufen, darunter zu leiden. Aus diesem Grund sahen wir uns nach einem anderen Stellplatz für den Wohnwagen um, damit alle Beteiligten Abstand zueinander gewinnen konnten und in unserer Wochenstatistik die „0“ bei „Anzahl häuslicher Gewalt“ stehen bleibt. 😉

…wir fragten mal im Freundes- und Bekanntenkreis rum, ob jemand eine Idee hätte, wo wir uns platzieren könnten.

Die Rückmeldungen waren überwältigend! Quasi im Sekundentakt flatterten Angebote in´s Haus, äh…Wohnwagen. Viele luden uns zu sich in den Garten ein, eine Freundin wäre sogar zu ihrer Mutter gezogen, um uns ihre Wohnung zu überlassen – wäre nicht gerade der kleine Scheißer namens Corona in der Stadt! Die Crew der Röde Orm, selbst bei der Mutter in Reinbek untergekommen, sagte auch sofort zu: Hecke schneiden, Kompost umbetten und Baum fällen – alles kein Problem! Wir waren begeistert und Steffi hatte ständig Pipi in den Augen vor lauter Rührung. Es ist einfach klasse, wenn man so tolle Freunde hat. Ein Riesen-Dankeschön nochmal an Euch alle!!!

Wir hatten also die freie Auswahl! Schließlich entschieden wir uns für das Angebot von Sandra. Auf dem Hof ihres Elternhauses können wir mit dem Wohnwagen stehen und hier können wir ein Bad nutzen, ohne jemandem in die Quere zu kommen. Herzlichen Dank, Sandra!
Wir juckelten einfach mit unserer derzeitigen Behausung vom einen Standort zum nächsten. Der einfachste Umzug aller Zeiten! 🙂

Unweit von uns steht ein Rentnerehepaar, das mit dem Wohnmobil eigentlich jetzt auch gerade in Spanien und Portugal unterwegs sein wollte. Sie waren dort auch schon angekommen, aber als der Virus sich ausbreitete und sich Grenzschließungen ankündigten, flohen sie nach Deutschland zurück.

Hier hatten sie das Problem: Alle Campingplätze schlossen ihre Pforten. Durch Zufall fanden sie ihren jetzigen Stellplatz.
Petra und Horst nahmen uns herzlich auf und halfen, wo sie konnten!

Noch vor ein paar Jahren hätte uns die Situation, in die wir reinrutschten und nun auf unbestimmte Zeit stecken, einiges an Kopfzerbrechen bereitet. Dinge wie „sozialer Abstieg“ und „Zukunftsängste“ wären wohl das alleinbeherrschende Thema gewesen! Die Erfahrungen der letzten Jahre haben uns aber gezeigt, dass alles für irgendwas gut ist und wir sind relativ entspannt. Auch die Hoffnung, dieses Jahr zum Schiff zu kommen, haben wir noch nicht aufgegeben!

Hatti lag mit seiner Corona Prognose gar nicht so daneben. Die Zahl der tagesaktuell Neuinfizierten ist sogar besser als gedacht und mehr als die Hälfte der Infizierten ist mittlerweile genesen. Was jedoch etwas beunruhigt, ist die Ahnung, dass sich der Alltag längerfristig den Cornona-Bedingungen unterordnen muss und über Jahre nichts mehr mit dem gewohnten Alltag der Vergangenheit zu tun haben wird. Das „social distancing“ nervt nicht deshalb, weil es keine Großveranstaltungen mehr gibt, sondern weil uns die reale körperliche Nähe zu Freunden fehlt und neue Freunde nur schwer gefunden werden können.

CORONA…. Du bist ein Pillermannsausackgesicht!!!

Überlebte Corona Wochen: 4

Nicht Überlebte Corona Wochen: 0

Fälle häuslicher Gewalt: 0
(Dazu passende Unterhaltung:
Hatti: „Ich finde, heute könntest auch Du mal Holz hacken“
Steffi: „…aber nur, wenn du vor dem Hauklotz kniend, die Holzscheite fest hältst!“
Hatti: „..eigentlich macht mir Holzhacken auch Spaß! Ich mach das schon!“

Tage mit Langerweile: 0

Ein Gedanke zu „Wohnwagenexil 3. und 4. Woche: Stimmungswechsel, Standortwechsel, neue Bekanntschaft und Pillermannsausackgesicht“

  1. Hi ihr zwei
    Es ist immer wieder schön euren Blog zu lesen.
    Wir drücken euch die Daumen das ihr dieses Jahr noch zu Big Foot könnt, denn schließlich will das Walross euch in Portugal besuchen kommen.
    Ganz liebe Grüße
    Jens und Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.