Viana do Castelo: Klo, Blaubeersammlerin, Mittelalterfest, Thomas mit kurzem Schiff auf langer Fahrt

Viana do Castelo ist (laut google) eine der hübschesten Städte an der Nordküste Portugals und die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts und des Kreises in der Region Nord…und wir mitten drin!
Wir haben uns entschieden, hier eine ganze Woche zu bleiben, um erst einmal runter zu kommen! Die Stadt ist wirklich schön und wir schlenderten, joggten und radelten die Umgebung ab. „Interessant“ ist der hiesige Straßenstrich. Auf einer Fahrradtour bemerkte Hatti als erster eine Dame im Wald auf einem Plastikhocker sitzend. „Na ja, die wird hier wohl Blaubeeren verkaufen wollen“ – dachte er sich. Beim Näherkommen war aber ersichtlich, dass die Kleidung der Dame beim Blaubeerenverkauf eher hinderlich wäre. Mit einem Fragezeichen im Gesicht radelten wir vorbei. Das Fragezeichen verschwand aber bei den dann folgenden Damen, die ebenfalls leicht bekleidet auf einem Plastikhocker am Straßenrand saßen und in Autos zustiegen.

Leider tropfte die Klopumpe mal wieder. Hatti wollte “mal kurz” die Geschichte abdichten. Ihr wisst ja vieleicht aus den Vorgeschichten, was aus einer sochen Sache werden kann!? Aus einer “mal kurz Aktion” wurde ein halber Tag Geschraube an der Kloschüssel und Co. Die schon vor kurzem reparierte Pumpe war nun endgültig hinüber. Ausbauen! Die Schläuche waren nach 10 Jahren leider auch mit Urinstein zugesetzt. Ausbauen! Lecker! Lasst es uns mal so sagen: Es roch nicht nach Rosen!:)

Gestern lernten wir auf dem Steg Thomas kennen. Er verließ vor 2 Jahren an seinem 60sten Geburtstag Viana do Castelo und tingelte mit seinem 27 Fuß Schiff den Atlantik ab. Eine Schiffslänge von knapp 8 Metern ist für dieses Seegebiet sehr ungewöhnlich, zumal er kurz mal Karibik, Brasilien, Südafrika und Azoren hinter sich brachte und erst vor 9 Jahren mit dem Segeln angefangen hat. Hut ab!
Zusammen mit Conni und Rolf von der Chaaya und Thomas wanderten wir über den Mittelaltermarkt.

Morgen geht’s dann weiter nach Povoa de Varzim!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.